Befesa S.A. seit heute an der Frankfurter Wertpapierbörse

Datum: 03. Nov 2017 | Deutsche Börse Cash Market

Befesa S.A. seit heute an der Frankfurter Wertpapierbörse

Erster Preis: 28,00 Euro / Metallrecycler ist im Prime Standard gelistet

Die Befesa S.A. (ISIN: LU1704650164) notiert seit heute im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse. Während des Börsengangs wurden rund 34 Mio. Aktien zum Handel zugelassen. Der erste Börsenpreis betrug 28,00 Euro, der Ausgabepreis lag bei 28,00 Euro.

Begleitet wurde die Emission von der Citigroup, Goldman Sachs International, J.P. Morgan, Berenberg, der Commerzbank, Santander sowie Stifel. Die Citigroup ist Designated Sponsor im Xetra-Handel, als Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt fungiert die Baader Bank.

Befesa zählt nach eigenen Angaben zu den führenden internationalen Anbietern von umweltrechtlich regulierten Dienstleistungen für die Stahl- und Aluminiumindustrie. Das Unternehmen ist mit Standorten in Deutschland, Spanien, Schweden, Frankreich und Großbritannien sowie in der Türkei und Südkorea vertreten. Mit den beiden Geschäftseinheiten Stahlstaub- und Aluminiumsalzschlacken-Recycling verwaltet und recycelt Befesa jährlich mehr als 1.300 Kilotonnen Reststoffe und produziert mehr als 600 Kilotonnen neue Materialien. Diese bringt Befesa wieder auf den Markt und reduziert somit den Verbrauch natürlicher Ressourcen.

Video: Börsengang (IPO) Befesa S.A.

 

Zusatzinformation


Weitere Informationen