Börsenkurse aus Frankfurt gibt es jetzt auch über Amazon Alexa

Datum: 26. Apr 2017 | Deutsche Börse

Börsenkurse aus Frankfurt gibt es jetzt auch über Amazon Alexa

Sprachservice zur Kursabfrage bereits verfügbar

Anleger können aktuelle Kursdaten der Börse Frankfurt seit einigen Tagen auch über den Sprachservice Alexa von Amazon abfragen. Zunächst stehen die 300 Aktientitel zur Verfügung, die über das Privatanleger-Portal boerse-frankfurt.de am häufigsten abgefragt werden – darunter die Werte aus der DAX-Indexfamilie wie DAX, MDAX, SDAX und TecDAX. In den kommenden Monaten soll das Angebot der Börse Frankfurt ausgebaut werden.

Michael Krogmann, Geschäftsführer der Frankfurter Wertpapierbörse, sagte: „Die Nutzung von Voice Assistance im Alltag nimmt deutlich zu – über alle Bereiche hinweg. Wir nutzen Amazon Alexa als einen weiteren Kanal, um Anlegern Kursdaten von der Frankfurter Börse zur Verfügung zu stellen.“

Der Sprachservice kann zum Beispiel mit einem Amazon-Echo-Lautsprecher verwendet werden. Zuvor muss das Skill der Börse Frankfurt – so nennt Amazon einzelne Funktionen – in der App aktiviert werden. Anschließend erklärt Alexa kurz, wie die Kursabfrage funktioniert. Der Service steht in deutscher Sprache zur Verfügung.

Die Idee, Informationen zur Börse Frankfurt über Amazon Alexa bereit zu stellen, kam von einem Mitarbeiter. Ein kleines Team aus verschiedenen Bereichen hat das Projekt dann innerhalb weniger Wochen umgesetzt.