Deutsche Börse Venture Network öffnet sich für Startups in Polen

Datum: 28. Jun 2017 | Deutsche Börse Cash Market

Deutsche Börse Venture Network öffnet sich für Startups in Polen

Plattform bringt Startups und internationale Investoren zusammen / Startups Aventus Group und DESK.WORKS bereits Mitglieder / Joint Polish Investment Fund und INOVO auf Investorenseite vertreten

Das Deutsche Börse Venture Network erweitert sein Netzwerk nach Polen. Die Plattform bringt europäische Startups mit internationalen Investoren zusammen, um ihnen eine effektive Finanzierung ihres Wachstums zu ermöglichen. Die aktuell über 140 Mitgliedsunternehmen im Venture Network haben seit dem Start der Plattform bereits Finanzierungsrunden in Höhe von rund 1,4 Mrd. US-Dollar abgeschlossen. Mehr als 250 internationale Investoren sind schon Teil des Netzwerks. Jetzt soll auch die vielversprechende Startup-Szene in Polen davon profitieren.

„Im polnischen Markt gibt es zahlreiche Startups, die schnell wachsen und dadurch einen hohen Finanzierungsbedarf haben. Das Venture Network bringt sie mit internationalen Investoren zusammen, die speziell auf ihre Kriterien zugeschnitten sind“, sagt Eric Leupold, Head of Pre-IPO & Capital Markets bei der Deutschen Börse. „Investoren wiederum vernetzen wir anhand ihrer individuellen Präferenzen mit wachstumsstarken Unternehmen aus Deutschland und Europa. Das sorgt für einen besseren Marktüberblick und geringeren Aufwand für die Suche nach passenden Startups.“

Mit der Aventus Group aus Białystok, einem jungen Anbieter von Privatkrediten, und DESK.WORKS aus Poznań, einem Anbieter von Coworking-Space mit Niederlassungen in Berlin und im Silicon Valley, sind bereits zwei polnische Startups Teil des Deutsche Börse Venture Network. Auf Investorenseite sind bereits INOVO SP Z O. O. aus Warszawa und der Joint Polish Investment Fund aus Warszawa vertreten.

Kreske Nickelsen, General Partner und CEO des Joint Polish Investment Fund, sagt über das Deutsche Börse Venture Network: „Länderübergreifende Netzwerke gewinnen in der internationalen Investorenszene immer mehr an Bedeutung, besonders in unseren Schwerpunktbereichen Digital Health und Life Science. Unsere bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass die Wachstumsunternehmen aus dem Venture Network wirklich etwas auf die Beine stellen wollen. Dass die Mitglieder nur Zugang zum Netzwerk erhalten, wenn sie anspruchsvolle Kriterien erfüllen, ist für uns besonders wertvoll.“

Startups, die Mitglied im Deutsche Börse Venture Network sind, erhalten Zugang zu einem Matching-Service für Finanzierungsrunden, speziell entwickelten Trainingsprogrammen für Gründer sowie einer Online-Plattform, auf der sie sich präsentieren und mit Investoren austauschen können. Bei exklusiven Investoren-Events haben die Startups zuletzt in Monaco, im Silicon Valley, in New York und Frankfurt ausgewählte Investoren getroffen.

Über das Deutsche Börse Venture Network

Das Deutsche Börse Venture Network wurde 2015 von der Deutsche Börse AG gegründet, um Startups besser mit Wachstumskapital zu versorgen. Die Unternehmen kommen unter anderem aus den Bereichen E-Commerce, Fintech, Software und Internet & Mobile. Die Investoren setzen sich aus Venture Capital, Private Equity, Family Offices, Corporate Ventures und Venture Debt Investoren zusammen. Sie stammen unter anderem aus den USA, England, Deutschland und aus Asien. Das Deutsche Börse Venture Network richtet sich an Startups in der Early-Stage Phase, die bereits eine erste Finanzierung abgeschlossen haben, genau wie an Later-Stage-Unternehmen. Für die Aufnahme in das Netzwerk müssen die Unternehmen je nach Finanzierungsphase spezielle Kriterien erfüllen.

Weitere Informationen