HfG Fotoförderpreis der Deutsche Börse Photography Foundation an Jana Bissdorf verliehen

Datum: 09. Jul 2018 | Deutsche Börse Photography Foundation

HfG Fotoförderpreis der Deutsche Börse Photography Foundation an Jana Bissdorf verliehen

Die Deutsche Börse Photography Foundation hat gemeinsam mit der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach am 6. Juli den HfG Fotoförderpreis 2018 an Jana Bissdorf für ihre Arbeit „Wege zum Glück“ verliehen. Der Preis wird seit 2010 an Studenten der Hochschule für Gestaltung vergeben, die sich in ihrer Ausbildung mit dem Medium Fotografie beschäftigen. Er ist mit 2.500 € dotiert. Die Verleihung erfolgte im Rahmen des jährlichen HfG-Rundgangs in Offenbach.

Jana Bissdorf: „Wege zum Glück“

In „Wege zum Glück“ kombiniert Jana Bissdorf Fotografien aus Räumen ihres persönlichen Umfelds mit gefundenen kleinen Schwarz-Weiß-Fotografien, die sie physisch in die großformatigen Farbfotografien mit Einschnitten „transplantiert“. Die zusammengefügten Aufnahmen verweisen unabhängig voneinander auf unerzählte Geschichten, die sowohl zeitlich als auch visuell differieren, aber miteinander einen subtilen, ironischen und bisweilen verstörenden Dialog eingehen. Jana Bissdorf schreibt hierzu: „Es ist das stetige Laufen und Suchen und Stolpern und Finden – über Formen und Gerüche, Farben, Geschichten. Augenblicke die reizen, weil sie erinnern. Augenblicke, welche die Zeit dehnen oder erstarren lassen, ins Unermessliche beschleunigen, vom Rand des Zyklopen zurückführen in sein Auge.“

Außerdem hat die Jury der Studentin Tatjana Vdovenko eine lobende Erwähnung ausgesprochen. Tatiana Vdovenko präsentiert in ihrer Werkgruppe „stranded s.o.“ und ihrem Künstlerbuch „mails at midnight“ Einblicke in persönliche und intime Momente. Als visuelle Fragmente erzählen sie von emotionalen Augenblicken und Zuständen. Die liebevoll miteinander kombinierten Schwarz-Weiß- und Farbfotografien erschaffen dabei ein berührendes und poetisches Miteinander.

Die diesjährigen Jurymitglieder waren Barbara Klemm, Fotografin, Prof. Bernd Kracke, Präsident der HfG, sowie Anne-Marie Beckmann, Direktorin der Deutsche Börse Photography Foundation.

Über die Deutsche Börse Photography Foundation
Die Deutsche Börse Photography Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt. Die Schwerpunkte der Stiftungsaktivitäten liegen im Bereich Sammeln, Ausstellen und Fördern von zeitgenössischer Fotografie. Im Jahr 1999 hat die Gruppe Deutsche Börse mit dem Aufbau ihrer Sammlung zeitgenössischer Fotografie begonnen. Der weitere Ausbau der Art Collection Deutsche Börse, die aktuell mehr als 1.700 Arbeiten von über 120 internationalen Künstlern umfasst, gehört zu den zentralen Aufgaben der Stiftung. Die Sammlung und ein wechselndes Ausstellungsprogramm sind öffentlich zugänglich. Die Förderung von jungen Künstlern ist der Stiftung ein wichtiges Anliegen. Die Aktivitäten der Foundation umfassen Auszeichnungen, Stipendien und Ausstellungen, z.B. Kooperationen mit dem Foam Talents Programm oder der Frankfurter Künstlerhilfe. Weitere Schwerpunkte sind die Unterstützung von Ausstellungsprojekten internationaler Museen und Institutionen sowie der Ausbau von Plattformen für den wissenschaftlichen Austausch über das Medium.

Zusatzinformation