TARGET2-Securities: Simulation von Xetra im Status „Holiday“ am 17. März und 20. März 2017 zum Testen des Karfreitags- und Ostermontagsszenario

Datum: 13. Mrz 2017

023/2017 TARGET2-Securities: Simulation von Xetra im Status „Holiday“ am 17. März und 20. März 2017 zum Testen des Karfreitags- und Ostermontagsszenario

Mit Xetra-Rundschreiben 012/17 hatten wir Sie über die Auswirkungen der Einführung des TARGET2-Securities-Kalenders auf die Handelsplätze Xetra und Börse Frankfurt informiert. Beide Handelsplätze werden am Karfreitag, am Ostermontag und am 1. Mai im Status „Holiday“ sein.

 

Am 8. März 2017 haben wir bereits den Status „Holiday“ in der Simulation getestet. Um Ihnen einen Test unter produktionsnahen Bedingungen zu bieten, werden wir die Simulation für die Handelsplätze Xetra (XETR) und Börse Frankfurt (XFRA) am 17. März und 20. März 2017 im Status „Holiday“ öffnen. Handel wird an den vorgenannten Tagen in Simulation nicht möglich sein. Xetra wird ausschließlich Orderlöschungen in Instrumenten mit Kapitalmaßnahmen im Rahmen der Batch-Verarbeitung an die Teilnehmer senden. Diese Orderlöschungen werden auch im Report TC540 angezeigt.

 

Während des Wochenendes vom 18./19. März 2017 wird die Simulation geschlossen sein. Die Tests in der Simulation werden in Abstimmung mit Eurex Clearing durchgeführt.

 

Bitte entnehmen Sie weitere Details dem angehängten Rundschreiben.