General Standard

General Standard

Im General Standard gelten die gesetzlichen Anforderungen für den Regulierten Markt. Die einzelnen Zugangsvoraussetzungen sowie die Folgepflichten sind im Börsengesetz, in der Börsenzulassungs-Verordnung sowie in der Börsenordnung für die Frankfurter Wertpapierbörse (FWB®) geregelt. Auf Antrag entscheidet die Geschäftsführung der Frankfurter Wertpapierbörse über die Zulassung zum Regulierten Markt (General Standard).

Emittenten im General Standard erfüllen die hohen Transparenzanforderungen des Regulierten Marktes. Der General Standard ist damit primär für mittlere und große Unternehmen, die nationale Investoren ansprechen und sich für ein kostengünstiges Listing entscheiden, geeignet.

Schritt für Schritt zur Börsennotierung

Mit unserer IPO-Line gewinnen Sie einen Überblick über alle wichtigen Schritte des Going Public, bis zur ersten Preisermittlung. Hierzu gehören u. a. die Auswahl der Emissionsbegleiter, die Entwicklung des Emissionskonzepts, die Erstellung aller benötigten Dokumente, die Platzierung und die Zulassung bzw. die Handelsaufnahme der Wertpapiere Ihres Unternehmens.

Inhaltsverzeichnis

Wesentliche Zulassungsvoraussetzungen

  • Gültiger und gebilligter Wertpapierprospekt
  • Berichtshistorie von mind. 3 Jahren
  • Voraussichtlicher Kurswert von mind. 1,25 Mio. Euro
  • Anzahl der zuzulassenden Aktien beträgt mind. 10.000
  • Streubesitzanteil von mind. 25 Prozent

Das Zulassungsverfahren wird durch einen schriftlichen Zulassungsantrag eingeleitet, der vom Unternehmen gemeinsam mit dem sog. „Emissionsbegleiter“ – einem Kredit- oder Finanzdienstleistungsinstitut mit Zulassung zur Teilnahme am Börsenhandel an einer inländischen Wertpapierbörse – zu stellen ist. Die Wertpapiere müssen über Clearstream lieferbar sein.

Neben dem gebilligten Prospekt oder, falls das Billigungsverfahren bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) noch nicht abgeschlossen ist, einem Entwurf des Prospekts sind dem Antrag weitere Dokumente beizufügen:

  • Handelsregisterauszug
  • Satzung bzw. Gesellschaftsvertrag
  • Beschlüsse des Vorstands und Aufsichtsrats
  • Gründungsurkunde
  • Kopie der Globalurkunde
  • Geprüfte Jahresabschlüsse der letzten 3 Jahre