Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Deutsche Börse AG für den Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse zum 1. Dezember 2018

Datum: 19. Okt 2018

003/2018 Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Deutsche Börse AG für den Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse zum 1. Dezember 2018

Mit diesem Rundschreiben informieren wir Sie über die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Deutsche Börse AG für den Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse (AGB DBAG) im Zusammenhang mit der Einführung des T7 Entry Service.

Aufgrund der Einführung des T7 Entry Service wird in § 38 (8) AGB DBAG ein Entgelt für den Antrag auf Aufhebung eines Off-Book Geschäftes (Mistrade-Antrag) erhoben.

Die geänderten AGB DBAG treten zum 1. Dezember 2018 in Kraft.