Beendigung des Handels von „Low Priced Securities“ mit Ablauf des 27. Juli 2022 – Umsetzung regulatorischer Anforderungen aus den USA führt zu Entzug der Abwicklungserklärung

Datum: 29. Jun 2022

030/2022 Beendigung des Handels von „Low Priced Securities“ mit Ablauf des 27. Juli 2022 – Umsetzung regulatorischer Anforderungen aus den USA führt zu Entzug der AbwicklungserklärungXetra-Rundschreiben 030/22

1.   Einführung

Aufgrund regulatorischer Anforderungen aus den USA ist ab dem 1. August 2022 die ordnungsgemäße Geschäftsabwicklung für sogenannte „Low Priced Securities“ nicht mehr möglich. Folglich können diese Wertpapiere nicht mehr an der Deutschen Börse gehandelt werden.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Website der Clearstream unter dem folgenden Link:

Es wurden 32 an der Deutschen Börse notierte/einbezogene Wertpapiere identifiziert, die betroffen sind. Bitte entnehmen Sie eine Liste der betroffenen Wertpapiere dem Anhang.

Für diese Wertpapiere kommt es zu einem Entzug der Abwicklungserklärung am 1. August 2022.

Die Deutsche Börse wird daher den Handel in diesen Wertpapieren mit Ablauf des 27. Juli 2022 einstellen.

2.   Erforderliche Tätigkeiten

Bitte initiieren Sie die mit der Einstellung des Handels in den genannten Wertpapieren erforderlichen Aktivitäten.


Weitere Informationen

Empfänger:

Alle Xetra®-Teilnehmer und Vendoren

Zielgruppen:

Handel, Sicherheitsadministratoren, Systemadministratoren

Kontakt:

 

client.services@deutsche-boerse.com

Web:

 

www.xetra.com

Autorisiert von:

 

Michael Krogmann, Axel Schmidt