Cash Market Readiness Newsflash | Xetra Incident Handling Refresher Newsflash

Datum: 17. Feb 2021

Cash Market Readiness Newsflash | Xetra Incident Handling Refresher NewsflashCash Market Readiness Newsflash

Sehr geehrte Xetra-Teilnehmer,

unser stetiges Bemühen ist, die gewohnt hohe Verfügbarkeit des Handelssystems T7 für die Märkte Xetra und Börse Frankfurt/Börse Frankfurt Zertifikate aufrecht zu erhalten. Gleichzeitig wollen wir unsere Handelsteilnehmer dabei unterstützen, bestmöglich auf die selten auftretenden Störungen vorbereitet zu sein. Daher veröffentlichen wir regelmäßig Newsflash-Meldungen, die die Behandlung verschiedener spezieller Störungen erklären oder allgemeine Informationen zum Incident Handling bieten.

Heute erhalten Sie Informationen zur Anpassung des Orderbuches nach den "Market Reset Events".

1. Hintergrundinformationen 

Technische Probleme, wie beispielsweise Ausfälle zentraler Komponenten (die sehr unwahrscheinlich sind), können zu einem Failover der Matching-Engine oder einem Ausfall der Matching Engine führen, welche zu einem "Market Reset" führen kann.

Insbesondere ein Failover der Matching Engine ist nicht erkennbar, aber impliziert immer einen Market Reset. Bei einem Market Reset werden alle nicht-persistenten Aufträge und Angebote auf der betroffenen Partition gelöscht. Wenn die primäre Matching Engine ausfällt, übernimmt die sekundäre Komponente, indem sie die dauerhaften Aufträge aus der Persistenzschicht lädt, und den Handel nach einem Market Reset fortsetzt. Da nicht-persistente Aufträge gelöscht werden und somit während des Market Reset nicht an den sekundären Matcher übertragen werden können, gibt es keine Benachrichtigung über deren Löschung.

Bitte beachten Sie, dass einige der Aktionen vor einem Ausfall der Matching Engine eine vorläufige Bestätigung an den Handelsteilnehmer veranlassen können, diese aber möglicherweise nicht erhalten bleiben. Entscheidend ist also, dass der Status aller Aufträge nach der Übernahme durch die Sekundärkomponente mit dem order book restatement der Bestellungen synchronisiert wurde. Im Folgenden wird der zu erwartende Ablauf in diesem Zusammenhang festgelegt:

  • Nach einem Market Reset werden alle aktiven, dauerhaften Aufträge über die jeweilige Sitzung an den Marktteilnehmer übertragen;
  • Zunächst wird eine Trading Session Event Message gesendet, die den Benutzer über ein Market Reset eines Bereichs informiert;
  • Optional folgen Extended Order Information Messages für jeden neu formulierten Auftrag der entsprechenden Sitzung und schließlich wird eine Trading Session Event Message gesendet, die das Ende der Anpassung pro Produkt anzeigt.

Bitte beachten Sie, dass Order Book Restatement Messages (und die oben erwähnten Trading Session Event-Messages) wiederherstellbar sind.

2. Empfohlene Vorgehensweise (Best Practice)

Aufgrund des temporären Charakters aller Antworten (einschließlich vorläufiger Ausführungsberichte), die von der Matching Engine gesendet werden, ist es wichtig, den Status aller persistenten Orders mit dem Restatement des order books zu synchronisieren, falls ein Markt-Reset von der Matching-Engine ausgegeben wurde.

Wir empfehlen den Teilnehmern dringend, den Status aller ihrer Aufträge mit dem Restatement und einem anschließenden Market Reset zu synchronisieren. Dies ist erforderlich, da es Auftragsergänzungen/-änderungen/-stornierungen und -ausführungen geben kann, die von der Matching Engine bestätigt wurden, jedoch nicht die Persistenzschicht erreicht haben und daher nach einem Market Reset nicht berücksichtigt werden.

Wichtiger Hinweis: Wenn es für einen bestimmten Execution Report keine Trade Notification (über ETI) / Trade Capture Report (über FIX) gibt, muss dieser Execution Report als ungültig betrachtet und verworfen werden.

Weitere Details zum Order Book Restatement finden Sie in unserem Enhanced Trading Interface (ETI)-Handbuch, Abschnitt "4.7.10 Order Book Restatement" und im T7 FIX Gateway Handbuch, Abschnitt "3.9.11 Order Book Restatement".

3. Fokus days in Simulation

Dieses Szenario für den Fokustag soll die Teilnehmer beim Testen des Ereignisses "Matching Engine Failover and Failure" unterstützen. 

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Abschnitt "Matching Engine Failover and Failure" im Participant Simulation Guide:

Simulationskalender, unter folgendem Pfad:

Aktuelle Informationen zur Entwicklung und zur Implementierung von T7 für Xetra, Börse Frankfurt/Börse Frankfurt Zertifikate finden Sie in unseren Implementation News:

4. Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie im T7 Incident Handling Guide (Kapitel 3.5 und 3.9), unter folgendem Pfad:

Enhanced Trading Interface (ETI)-Handbuch unter folgendem Pfad:

T7 FIX Gateway-Handbuch unter folgendem Pfad:

Technology > T7 trading architecture > System documentation > Release 9.0 > Trading Interfaces

Sollten Sie weitere Fragen oder Anmerkungen haben, kontaktieren Sie bitte Cash Markets Operations unter Tel. +49-69-211-1 14 00 oder per E-Mail an cmmarketcontrol@deutsche-boerse.com.


Mit freundlichen Grüßen,

Cash Markets Operations Team


Empfänger:

Alle Xetra®-Teilnehmer und Vendoren

Zielgruppe:

Alle Zentralen Koordinatoren Xetra

Kontakt:

 

cmmarketcontrol@deutsche-boerse.com

Web:

 

www.xetra.com