Einführung der DMA-Kennzeichnung im Rahmen von T7 Release 8.0

Datum: 13. Sep 2019

067/2019 Einführung der DMA-Kennzeichnung im Rahmen von T7 Release 8.0Xetra-Rundschreiben 067/19

1. Einführung

Dieses Rundschreiben enthält Informationen für Handelsteilnehmer der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB®) zur Kennzeichnung von mittels „Direct Market Access“ (DMA) übermittelten Orders (DMA-Orders), die im Rahmen von T7 Release 8.0 im November 2019 eingeführt wird.

2. Voraussetzung für die Teilnahme/Nutzung des Angebots

Um DMA-Orders in T7 mit einer Kennzeichnung zu versehen, müssen Handelsteilnehmer für den DMA-Handel registriert sein. Des Weiteren müssen die technischen Anforderungen der FWB® bei der Markierung von DMA-Orders berücksichtigt werden.

3. Details der Initiative
3.1 DMA-Kennzeichnung an der FWB®

Wie bereits in den finalen T7 Release-Notes vom 30. August 2019 angekündigt, wird in T7 ein neues Kennzeichen eingeführt, welches dazu dient, DMA-Orders zu identifizieren. Um DMA-Orders in T7 mit einem Kennzeichen zu versehen, müssen Handelsteilnehmer zunächst für den DMA-Handel registriert sein (Formular beigefügt). Nach der Registrierung muss das neu-eingeführte Kennzeichen „OrderOrigination“ entweder zusammen mit der Trading Capacity „Customer (Agency)“ oder „Riskless Principle (Riskless)“ genutzt werden. Handelsteilnehmer, die aktuell die DMA-Trader-ID zum Kennzeichnen von DMA-Orders nutzen, können dies auch weiterhin bis spätestens zum 31. März 2020 fortsetzen. In diesem Fall sollte die FWB® hierüber bis spätestens zum 1. November 2019 schriftlich in Kenntnis gesetzt werden.

3.2 Registrierungsprozess und nachfolgende Verpflichtungen

FWB®-Handelsteilnehmer müssen sich als DMA-Provider an der FWB registrieren, wenn sie ihren Kunden DMA anbieten möchten. Mit der Registrierung wird in T7 die Rolle „DMA“ freigeschaltet und Handelsteilnehmer können die DMA-Kennzeichnung im Order Request auf „true“ setzen. Zusätzlich muss das „Riskless Principle“-Konto und Agent-Konto genutzt werden, da sonst Orders abgelehnt werden.

Handelsteilnehmer, die nicht als DMA-Provider registriert sind, können keine Orders, die als DMA „true“ markiert sind, an das Orderbuch senden, da diese abgelehnt werden. Handelsteilnehmer sollen außerdem auch die ESMA-Anforderungen, die sich auf DMA beziehen, für die Felder “Execution decision within firm”, “Investment decision within firm” und “Client identification code“ anwenden. Des Weiteren müssen die technischen Anforderungen der FWB® bei der Markierung von DMA-Orders berücksichtigt werden, da diese weiterhin Anwendung finden. Alle Informationen zur DMA-Kennzeichnung an der FWB® sowie zum Registrierungsprozess finden Sie in der angehängten Präsentation und auf der Xetra-Webseite www.xetra.com unter dem folgenden Pfad:

Die FWB® wird das als „true“ markierte DMA-Feld für das DEA (Direct Electronic Access)-Feld im Trading-Venue Audit-Trail nutzen (Commission Delegated Regulation 2017/580).

4. Bereits registrierte DMA-Provider an der FWB®
Mit der DMA-Kennzeichnung wird bereits registrierten Handelsteilnehmern automatisch der DMA-Handel ermöglicht. Handelsteilnehmer können die DMA-bezogenen ESMA-Anforderungen für die Felder „Execution decision within firm“, „Investment decision within firm” und “Client identification code“ anwenden. Die Zusammenfassung zum „Field flagging“ und spezifische Details zum FWB®-Handelssystem finden Sie als Anhang zu diesem Rundschreiben und auf der Xetra-Webseite unter 3.2 genannten Pfad.

DMA-Orders sind nicht mehr an eine bestimmte Trader-ID gebunden, müssen aber auf Order-Level gesetzt werden. Jeder Handelsteilnehmer, der DMA-Trader-IDs nutzt, kann diese auch weiterhin nutzen. Es sind somit keine weiteren technischen Anpassungen notwendig.

Anhänge:

  • FWB® DMA Manual Release 8.0 (nur auf Englisch)
  • MiFID II flagging requirements (nur auf Englisch)
  • Registrierungsformular “Antrag auf Genehmigung zur Anbindung von Systemen für den direkten Marktzugang”


Empfänger:Alle Xetra®-Teilnehmer und Vendoren
Zielgruppen:Handel, Technik, Sicherheitsadministratoren, Systemadministratoren, Benannte Personen, Compliance, Allgemein
Kontakt:sales.cashmarket@deutsche-boerse.com
Verweis auf Xetra-Rundschreiben052/19
Autorisiert von:

Dr. Cord Gebhardt, Annette Czypull (im Namen der Geschäftsführung)