Einführung der Knaus Tabbert AG am 23. September 2020 in den Xetra-Handel

Datum: 21. Sep 2020

066/2020 Einführung der Knaus Tabbert AG am 23. September 2020 in den Xetra-HandelXetra-Rundschreiben 066/20

1. Einführung 

Vorbehaltlich der Zulassung des Emittenten zum Regulierten Markt (Prime Standard) informieren wir Sie hiermit über das Verfahren zur ersten Preisermittlung am Handelsplatz Xetra (MIC: XETR) für Aktien der Knaus Tabbert AG am 23. September 2020.

Erster Handelstag: 23. September 2020

2. Erforderliche Tätigkeiten

Handelsteilnehmer müssen sicherstellen, dass die Product Assignment Group des neuen Instruments ihren Händlergruppen zugeordnet ist.

3. Details zur ersten Preisermittlung

Es gelten folgende Handelsparameter:

Handelsmodell: Continuous Trading

InstrumentnameKürzelISINProduct Assignment Group

Knaus Tabbert AG

 

KTA

 

DE000A2YN504

 

GER0

Am ersten Handelstag beginnt das Pre-Trading ab 07:30 Uhr ME(S)Z. Die Aufrufphase für die erste Auktion (Eröffnungsauktion - Opening-Auction Call; Anzeige in Xetra: „OpnA“) beginnt um 09:00 Uhr ME(S)Z mit einer Dauer von mindestens 15 Minuten. Die erste Preisermittlung im Xetra-Handel erfolgt somit frühestens ab 09:15 Uhr ME(S)Z.

Hierbei handelt es sich um eine normale Eröffnungsauktion mit folgenden Informationen:

Während der Opening-Auction Call Phase werden bei einem gekreuzten Orderbuch der indikative Auktionspreis, das Auktionsvolumen und der Auktionsüberhang (Volumen und Seite) angezeigt. Ist das Orderbuch während der Opening-Auction Call Phase nicht gekreuzt, werden das beste Kauflimit und das beste Verkaufslimit mit ihrem jeweiligen Volumen angezeigt. 

Direkt im Anschluss an die Opening-Auction folgt der fortlaufende Handel (Continuous Trading).

Auf Folgendes möchten wir Sie noch zusätzlich hinweisen:

  • Vor der ersten Preisermittlung wird der Zuteilungspreis als Referenzpreis (in Xetra: „LstPrc“) angezeigt.
  • Werden Aufträge mit der Ausführungsbeschränkung (Trading Restriction) „OAO“ (Opening Auction only) eingestellt, so werden diese Aufträge ausschließlich bei der ersten Auktion des Börsentages, also bei der ersten Preisermittlung für die Aktien, berücksichtigt. Aufträge mit der Ausführungsbeschränkung „AOO“ (Auction only) werden bei der Eröffnungs-, der Intraday- und der Schlussauktion berücksichtigt.  
  • Es gelten auch in der Eröffnungsauktion die in Xetra (MIC: XETR) üblichen Safeguards; somit kann es im Anschluss an die Aufrufphase (Auction Call Phase) zu einer Volatilitätsunterbrechung kommen.
  • Die untertägige Auktion beginnt um 13:00 Uhr ME(S)Z und dauert mindestens zwei Minuten. 
  • Wird in einer Auktion eine außergewöhnliche Anzahl von Orders ausgeführt, kann es gegebenenfalls zu längeren Laufzeiten für Bestätigungen kommen.
  • Im Übrigen gilt das Marktmodell für den Handelsplatz Xetra®.


Schematischer Ablauf der ersten Preisermittlung für Aktien am Handelsplatz Xetra (MIC: XETR):

Uhrzeit
(ME(S)Z)*
BeschreibungAnmerkung

Ab 07:30

 Beginn Vorhandelsphase
(Phase „Book”)
 

Einstellung, Änderung und Löschung von Aufträgen ist möglich. Der Referenzpreis entspricht dem Zuteilungspreis.

Ab 09:00

 Beginn Aufrufphase mit
einer Mindestdauer von 15 Minuten (Phase „OpnA”)
 

Einstellung, Änderung und Löschung von Aufträgen ist möglich. Informationen über den indikativen Auktionspreis, Auktionsvolumen und Auktionsüberhang  oder das beste Geld- und Brieflimit inkl. Volumen werden angezeigt.

frühestens 
09:15

 

Xetra-Preisermittlung

 Erster Preis und Umsatz werden in Xetra angezeigt und über CEF® an Vendoren etc. verteilt.
  Fortlaufender Xetra-Handel (Phase „Cont“)  

* MESZ = Mitteleuropäische Sommerzeit. Maßgeblich sind die effektiven Handelsphasenwechsel im Xetra-Handelssystem.


Weitere Informationen

Empfänger:

Alle Xetra®-Teilnehmer und Vendoren

Zielgruppe:

 

Handel, Sicherheitsadministratoren

Kontakt:

 

Cash Markets Operations Helpline, Tel. +49-69-211-1 14 00

Web:

 

www.xetra.com

Autorisiert von:

 

i.A. Christopher Turba, i.A. Bärbel Raschke