T7-Simulationsumgebung: Erhöhung der Anzahl der Partitionen und Änderung der Partitions-ID für einige Produkte

Datum: 02. Feb. 2024

006/2024 T7-Simulationsumgebung: Erhöhung der Anzahl der Partitionen und Änderung der Partitions-ID für einige Produkte Xetra-Rundschreiben 006/24 T7-Simulationsumgebung: Erhöhung der Anzahl der Partitionen und Änderung der Partitions-ID für einige Produkte

1. Einführung

Die Deutsche Börse plant, die Anzahl der verfügbaren Partitionen in der T7-Simulationsumgebung (MIC: XETR) von fünf auf sechs zu erhöhen. Nach Einführung der neuen Partition (Partition 55) werden die bestehenden nicht-deutschen Aktienprodukte, die sich derzeit auf der Partition 54 befinden, ab dem Handelstag 16. Februar 2024 auf die neue Partition verschoben.

Die bestehenden Multicast-Adressen für die Verteilung der Marktdaten über die Schnittstellen EMDI, EOBI und MDI bleiben unverändert. Teilnehmer mit High-Frequency (HF) Sessions (HF-Sessions verwenden immer die partitionsspezifischen Gateways) werden von diesen Änderungen direkt betroffen sein. Die Produktreferenzdaten werden entsprechend geändert, um die neue Partitions-ID widerzuspiegeln. 

2. Erforderliche Tätigkeiten

Das Verschieben von Produkten von einer Partition auf eine andere kann zu einem Szenario führen, in dem GTC/GTD*-Orders, die von einer HF-Session eingegeben wurden und ihr gehören, auf zwei verschiedenen Partitionen liegen. Da die Anmeldung einer HF-Session immer partitionsspezifisch ist (über ein partitionsspezifisches Gateway), muss die jeweilige besitzende HF-Session sich auf der neuen Partition anmelden, um Orders für verschobene Produkte zu verwalten. Um Orders für Produkte zu verwalten, die nicht verschoben wurden, muss die HF-Session sich auf der alten Partition anmelden.

Teilnehmer, die partitionsspezifische Gateways nutzen, benötigen ggf. eine zusätzliche HF-Session für die neue Partition und müssen daher sicherstellen, dass sie diese über die Member Section der Gruppe Deutsche Börse bestellen.

* GTC = Good Till Cancelled; GTD= Good Till Date

3. Details

 Die folgenden Product Assignment Groups, die sich derzeit auf der Partition 54 befinden, sind betroffen:

Product Assignment Groups

Partition-ID (alt)

Partition-ID (neu)

ASI0, AST0, AUS0, ESP0, FRA0, ITA0, LUX0, SAM0, SKA0, SWI0, UKI0

54

55

Die neuen IP-Adressen für die partitionsspezifischen Gateways für Partition 55 lauten wie folgt:

Partition-ID

Aktives PS Gateway

Participant Connection

Standby PS Gateway

Participant Connection

55

193.29.94.134*

Side A

193.29.94.166*

Side B

* aktualisiert am 16. Februar 2024

Eine aktualisierte Version des N7-Network Access Guide, der die oben genannten Änderungen enthält, wird auf der Xetra-Website www.xetra.com unter dem folgenden Link zur Verfügung stehen:

Bitte beachten Sie, dass die Partition 55 auch in der T7-Disaster-Recovery-Umgebung verfügbar sein und dass es die Möglichkeit geben wird, die neue Einrichtung im Rahmen des T7-Disaster-Recovery-Tests am 16. März 2024 zu testen. Weitere Informationen über den T7 Disaster Recovery Test finden Sie im Xetra-Rundschreiben 002/24.
 

Weitere Informationen

Empfänger:

Alle Xetra®-Teilnehmer und Vendoren

Zielgruppen:

Handel, Technik, Systemadministration

Verweis auf Rundschreiben

 

Xetra-Rundschreiben 002/24

Kontakt:

 Ihr Technical Key Account Manager über VIP-Nummer oder cts@deutsche-boerse.com

Web:

 www.xetra.com

Autorisiert von:

 

Frank Hoba, Oliver Grohmann