Änderung des Preisverzeichnisses für die Nutzung der Börsen-EDV der Frankfurter Wertpapierbörse und der EDV XONTRO, gültig ab 1. Januar 2020

Datum: 19. Nov 2019

081/2019 Änderung des Preisverzeichnisses für die Nutzung der Börsen-EDV der Frankfurter Wertpapierbörse und der EDV XONTRO, gültig ab 1. Januar 2020Xetra-Rundschreiben 081/19

1.  Einführung

Mit diesem Rundschreiben informieren wir Sie über Änderungen des Preisverzeichnisses für die Nutzung der Börsen-EDV der Frankfurter Wertpapierbörse und der EDV XONTRO betreffend Abschnitt A (Preisverzeichnis T7 und Xetra), gültig ab dem 1. Januar 2020

Die Änderungen betreffen (a) die Einführung eines Rating-Entgelts für Aktien der Liquiditätskategorie A (High Liquids), (b) die Berücksichtigung von Geldmarktfonds bei dem Entgelt für exzessive System-nutzung, (a) und (b) zum 1. Januar 2020, sowie (c) die Beendigung der Rabatte auf Anbindungsentgelte und des Erlasses von Mindesttransaktionsentgelten für neue Handelsteilnehmer mit verbundenen bestehenden Handelsteilnehmern zum 31. Januar 2020.

2.  Aktion erforderlich 

Es ist keine Aktion seitens der Handelsteilnehmer erforderlich.
Details zur Beauftragung des Ratings für Aktien der Liquiditätskategorie A (High Liquids) können dem Xetra-Rundschreiben 080/19 entnommen werden. 

3.  Details der Änderungen

 a)   Einführung eines Rating-Entgelts für Aktien der Liquiditätskategorie A (High Liquids)
 Designated Sponsors müssen mit Wirkung zum 1. Januar 2020 die Erstellung von Ratings für Aktien der Liquiditätskategorie A explizit beauftragen. Für die in diesen Aktien zum Monatsende erstellten Ratings wird ab einschließlich Januar 2020 ein monatliches Entgelt von 50 € pro Aktie berechnet (siehe Abschnitt 3.1 des Preisverzeichnisses T7 und Xetra).
 b)   Berücksichtigung von Geldmarktfonds für das Entgelt für exzessive Systemnutzung
 Zur Berechnung der Entgelte für exzessive Systemnutzung am Handelsplatz „Xetra“ wird das Segment „ETF/ETP“ um Transaktionen und Trades der Instrumentengruppe(n) „GMF_“ (Geldmarktfonds) ergänzt (siehe Abschnitt 2.2.4 des Preisverzeichnisses T7 und Xetra).
 c)   Beendigung der Rabatte auf Anbindungsentgelte und des Erlasses von Mindesttransaktionsentgelten zum
31. Januar 2020
 Der Rabatt auf Anbindungsentgelte und der Erlass von Mindesttransaktionsentgelten gemäß Abschnitten 1.5 bzw. 2.1 des Preisverzeichnisses T7 und Xetra für neue Handelsteilnehmer mit bestehenden verbundenen Handelsteilnehmern entfällt zum 31. Januar 2020.

Die Änderungen des Preisverzeichnisses T7 und Xetra gelten als genehmigt, wenn der an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB®) zugelassene Handelsteilnehmer bzw. Vendor nicht innerhalb von sechs Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen schriftlich Widerspruch bei der Deutsche Börse AG, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn erhebt.

Anhang:

  • Änderungen am Preisverzeichnis für die Nutzung der Börsen-EDV der Frankfurter Wertpapierbörse und der EDV XONTRO (Preisverzeichnis T7 und Xetra), mit Wirkung zum 
    1. Januar 2020

Empfänger:Alle Xetra®-Teilnehmer und Vendoren
Zielgruppen:Handel, Technik, Systemadministratoren, Allgemein
Kontakt:

client.services@deutsche-boerse.com

Web:www.xetra.com
Autorisiert von:Dr. Martin Reck, Andreas Heuer