Auswirkungen der Neuerungen des Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetzes (FISG) auf die Zusammenarbeit mit Abschlussprüfer und die Corporate Governance

11. Mai 2021

Auswirkungen der Neuerungen des Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetzes (FISG) auf die Zusammenarbeit mit Abschlussprüfer und die Corporate GovernanceEbner Stolz

 

Veranstaltungshinweise

Typ

Webinar

Beginn

11. Mai 2021 16:00 - 17:00 Uhr

Referenten

Albina Kladusak und Nikolaus Krenzel, Partner bei Ebner Stolz

Am 16. Dezember 2020 hat das Bundeskabinett den Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Finanzmarktintegrität (FISG) beschlossen. Darin enthalten sind eine Vielzahl von Reformvorschlägen zur Stärkung des Vertrauens in den deutschen Kapitalmarkt. Der Gesetzgeber verfolgt dabei insbesondere Änderungen in Bezug auf die Corporate Governance bzw. die Abschlussprüfung.

Die Wirtschaftsprüfer und Corporate Governance Experten Albina Kladusak, und Nikolaus Krenzel, beide Partner bei Ebner Stolz geben Ihnen in dem Webinar einen zusammenfassenden Überblick über die geplanten Änderungen sowie konkrete Handlungs- und Umsetzungsempfehlungen aus der Praxis. Dabei werden die durch FISG geplanten Änderungen und Anpassungen aus der Sicht des Vorstands, des Aufsichtsrats sowie der Abschlussprüfung beleuchtet.

 Die wesentlichen Kernelemente des Webinars sind:

  • Geplante Reformen zur Abschlussprüfung und die konkreten Auswirkungen auf die Unternehmen
  • Kodifizierung der Pflicht zur Einrichtung eines internen Kontrollsystems (IKS) und eines Risikomanagementsystems (RMS)
  • Geplante Reformen in Bezug auf den Aufsichtsrat bzw. Prüfungsausschuss

Das Webinar richtet sich an alle Verantwortlichen in Unternehmen, die mit diesen Themen befasst sind, insbesondere Vorstände, Aufsichtsräte, Prüfungsausschußmitglieder, Investor Relations-Officer und Mitarbeiter(-innen) der Rechts- und Complianceabteilung sowie Interne Revision und Risikomanagement.