Kassamarkt-Umsatzstatistik für April

Datum: 04. Mai 2020 | Deutsche Börse

Kassamarkt-Umsatzstatistik für April


An den Kassamärkten der Deutschen Börse wurde im April ein Handelsvolumen von 172,8 Mrd. Euro erzielt (Vorjahr: 120,9 Mrd. Euro).

Davon entfielen 141,9 Mrd. Euro auf Xetra (Vorjahr: 107,8 Mrd. Euro), womit der durchschnittliche Xetra-Tagesumsatz bei 7,1 Mrd. Euro lag. Am Handelsplatz Börse Frankfurt wurden 5,3 Mrd. Euro umgesetzt (Vorjahr: 2,8 Mrd. Euro) und an der Tradegate Exchange 25,6 Mrd. Euro (Vorjahr: 10,3 Mrd. Euro).

Nach Wertpapierarten entfielen im gesamten Kassamarkt auf Aktien 148,3 Mrd. Euro. Im Handel mit ETFs/ETCs/ETNs lag der Umsatz bei 21,7 Mrd. Euro. In Anleihen wurden 0,5 Mrd. Euro umgesetzt, in Zertifikaten 1,9 Mrd. Euro und in Fonds 0,3 Mrd. Euro.
 
Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im April war Allianz SE mit einem Volumen von 7,8 Mrd. Euro. Bei den MDAX-Werten lag Commerzbank AG mit 1,0 Mrd. Euro Umsatz vorn. Im Aktienindex SDAX führte Draegerwerk AG & Co. KGaA Vz mit 250 Mio. Euro. Im ETF-Segment erzielte der iShares Core DAX UCITS ETF mit 1,0 Mrd. Euro das größte Volumen.


Handelsumsätze für April 2020 in Mrd. Euro: 


Xetra

Frankfurt

Tradegate

Gesamt

Aktien

123,5

2,6

22,2

148,3

ETFs/ETCs/ETNs 

18,4

0,3

3,0

21,7

Anleihen

-

0,3

0,2

0,5

Fonds

-

0,1

0,1

0,3

Zertifikate

-

1,9

-

1,9

Gesamt April 20

141,9

5,3

25,6

172,8

Gesamt April 19

107,8

2,8

10,3

120,9


Weitere Einzelheiten sind online zu finden in der Kassamarktstatistik der Deutschen Börse. Ein europaweiter Vergleich der Handelsplätze ist in den Statistiken der Federation of European Securities Exchanges (FESE) zu finden.