Marktaufsicht in Deutschland

Marktaufsicht in DeutschlandDie Marktaufsicht sorgt für ordnungsgemäßen Handel

Eine funktionierende Marktaufsicht ist für den ordnungsgemäßen Ablauf des Börsenhandels und regelkonforme Preisfeststellungen unverzichtbar. In Deutschland arbeiten hierfür mehrere Institute eng zusammen.

Das Ziel ist es, den nationalen sowie internationalen Maßstäben gerecht zu werden.

Börsenaufsichtsbehörde

Auf Landesebene sind die Börsenaufsichtsbehörden aktiv. Die hessische Börsenaufsicht ist Teil des hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. Zu ihren Aufgaben gehört es, sicher zu stellen, dass die zum Börsenhandel zugelassenen Teilnehmer die börsenrechtlichen Vorschriften einhalten.

Sie überwacht in Zusammenarbeit mit der HÜSt die Preisbildungsprozesse und bewertet die an sie gemeldeten Missstände und Regelwerksverstöße. Sie hat zusätzlich die Rechtsaufsicht über die Organe der Börse. Neben der Geschäftsführung der Börse kann auch die Börsenaufsicht Vorgänge über Regelwerksverstöße von Marktteilnehmern an den Sanktionsausschuss weiterleiten. Unter anderem genehmigt die Börsenaufsichtsbehörde im Zuge ihrer Tätigkeit die Regelwerke der Frankfurter Wertpapierbörse sowie der Eurex Deutschland.